Im Dezember startete die erste Klasse der Grundschule Forster Kirchspiel mit der Unterrichtsreihe „Das ABC der Lebensmittel – Grundschüler lernen mit allen Sinnen“.

Das Besondere an dem Konzept ist, dass das Thema „Gesunde Ernährung“ über die gesamte Grundschulzeit der Kinder immer wieder in Theorie und Praxis altersgemäß behandelt wird und so dauerhaft im Schulalltag präsent bleibt. Frau Mertes, Dipl. Oecotrophologin, von den Kindern einfach „unsere Ernährungsfachfrau“ genannt, besuchte die Schüler im Unterricht und brachte ein Plakat mit zum Thema „Unser Ernährungskreis“. Die Kinder lernten anhand dieser Einteilung spielerisch die unterschiedlichen Ernährungsgruppen kennen. Sie erfuhren, wie wichtig es für unseren Körper ist, ausgewogen zu essen und gesund zu trinken. Auch das Nachdenken über den eigenen täglichen Essensplan wurde von Frau Mertes anhand von Schülerbeispielen thematisiert.

 

Anschließend hatten alle Hunger und zogen in die Schulküche um, denn es sollte an diesem Schulmorgen nicht bei der Theorie bleiben. Alle Schüler bereiteten mit Frau Mertes und mit tatkräftiger Unterstützung einiger Mütter ein gesundes Klassenfrühstück zu.

  

 

In Gruppen wurde ein gesundes und schmackhaftes Haferflockenmüsli mit Obst gezaubert, es wurden Pausenbrote geschmiert, Früchtetee zubereitet und eine Rohkostplatte angerichtet. Weniger bekannte Gemüsesorten wie Chinakohl und Fenchel wurden bewusst in die Rezepte integriert, um auch neue Geschmackserfahrungen der Kinder zu ermöglichen.

Nach dem gemeinsamen Aufräumen ließen sich alle das Frühstück schmecken. Es blieb kaum etwas übrig und schmeckte nach dem „Selbermachen“ noch einmal so gut.

Vielen Dank an Frau Mertes und an die hilfreichen Eltern für diesen informativen wie schmackhaften Vormittag.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.